Kurse

Unsere Kurse, Vorträge und Exkursionen richten sich an Höhlenforscher und solche, die es gerne werden wollen. Sie sind auch ein Treffpunkt der regionalen Höhlenforschergemeinde. Es würde uns freuen, Dich ebenfalls begrüssen zu dürfen!

Technikkurse

Zum Höhlenforschen sind das Beherrschen der Seiltechnik und eine gute Kameradschaft unumgänglich. Darum: Was machen wir im Winter, wenn unsere alpine Höhlenforschung eher ruht und wir trotzdem eine gewisse Routine in der Seiltechnik beibehalten und die Kameradschaft pflegen wollen?

Die AGS verfügt dazu – wohl einzigartig im deutschsprachigen Raum – über eine speziell dafür eingerichtete Scheune. Hier kann an rund 15 Seilparcours mit einer Gesamtseillänge von ungefähr 200 m die Seiltechnik gelernt, geübt und trainiert werden. Vom Bewältigen einer Umhängestelle, wie sie in der Höhle angetroffen wird, dem Übersteigen eines Knotens im Schachtseil, dem Bezwingen einer Tyrolienne, an der man sich frei hängend fortbewegt, und dem Durchqueren der Scheune an einer “Seilbahn“ ist alles vorhanden.

Es sind nicht alle Seilrouten so eingerichtet, wie es im “Büchlein“ steht. Aber auch in der Höhle ist nicht immer alles perfekt eingerichtet! Am trockenen und in aller Ruhe können komplizierte Situationen studiert, bewältigt und weiter geübt werden. Im dümmsten Fall steht zur “Rettung“ eine Leiter zur Verfügung. Auch dem Üben der wichtigsten Knoten steht nichts im Wege.

Das Erlernen und Üben der wichtigen Kameradenhilfe vom Seil in den verschiedenen Situationen und Möglichkeiten ist in der Scheune ohne Stress möglich. Es ist wichtig, dass jeder Höhlenforscher in der Lage ist, seinem in Schwierigkeiten geratenen Kameraden vom Seil zu befreien. Jeder Höhlenforscher muss darum seine Methode herausfinden und beherrschen um in schwierigen Situationen hilfreich einzugreifen.

Wir treffen uns zum Üben der Seiltechnik und zur Pflegen der Kameradschaft jeweils von Mitte Januar bis ca. Ostern an den unten erwähnten Daten in der Scheune. Für Höhlenforscher anderer Vereine und an der Höhlenforschung interessierte verlangen wir einen kleinen Unkostenbeitrag. Es wäre schön “fremde“ Höhlenforscher vor dem Kursbesuch an einem unserer Höcks zu treffen.

Interessenten, welche die Höhlenforschung kennen lernen wollen, bitten wir, sich an einem unserer Höcks kurz vorzustellen und uns den Grund des Kursbesuches zu nennen. Wir empfehlen die Mitgliedschaft in der AGS oder in einem anderen Höhlenclub. Es ist aber, wenn wir ehrlich sind, nicht in unserem Interesse Höhlentouristen die Technik zum Besuch von Höhlen beizubringen.

Nächste AGS-Technikkurse, Anmeldung

Ättis Scheune: Karte

Januar 2018: Einseiltechnik & Knotenkunde – Beginn jeweils 19:30
Februar 2018: Partnerrettung vom Seil
März 2018: Einseiltechnik & Partnerrettung
April 2018: Einseiltechnik & Partnerrettung

Auch die SGH bietet Technikkurse an (Ausbildungskommission der SGH).

 

Höhlenkundliche Vorträge

Jeweils an den Monatshöcks geben kompetente Referenten einen Einblick in ihre aktuellen Forschungstätigkeiten, oder instruieren über Aspekte im Rahmen der Höhlen- und Karstkunde.

Höhlen- und karstkundliche Exkursionen

Unter der Leitung von Fachpersonen organisiert die AGS regelmässig Exkursionen in verschiedene Karstgebiete der Schweiz und Mitteleuropa.

Dokumente zu Höhlenkursen

Hier findest Du interessante Dokumente im Zusammenhang von höhlenkundlichen Kursen: